Neu! Serie: Von der Mutterknolle bis zum Teller
Games & Fun
ÜBER UNS
LANDL KNOLLE
SORTEN
REZEPTE
GESUNDHEIT
TIPPS & TRICKS
LINKS
PRESSE
NEWSLETTER
KONTAKT

Saatbeet: Vermischen von Pflanzenrückständen und Erde

16. April: Grünpflanzen (z.B. Senf, Phacelia, Ölrettich, etc.), welche bereits im Herbst des Vorjahres gesät wurden, frosten im Winter ab. Die abgefrosteten Pflanzenrückstände werden in den Boden eingearbeitet und bilden die Ernährungsgrundlage für Regenwürmer und Mikroorganismen. Diese Saatbeetbereitung nennt man "Mulchen", d.h. Erde und Pflanzenrückstände werden vermischt.


Pflanzenrückstände fördern das Bodenlebewesen

Eingearbeitete Pflanzenrückstände

5Übersicht WEITER Die optimale Pflanzung ist die halbe Ernte 8


© 2014 Eferdinger Landl-Erdäpfel
kunde@eferdinger.landl-erdaepfel.at, Impressum